Allergiebehandlung

Allergie ist eine falsche Immunantwort des Körpers

Die Ursache kann daher nicht nur allein bei den äußeren Auslösern liegen. Die allergische Veranlagung wird auch genetisch vorgeprägt. Dauerstress, Impfungen, Noxen, falsche Ernährung, mangelndes Immuntraining im Kindesalter, Verschiebungen der Darmflora, psychische Labilität und übertriebene Hygiene sind nur einige Ursachen, die das Immunsystem aus der Balance bringen können. Statt die Betroffenen in die totale Isolation vor Allergenen zu führen, sollte viel mehr eine "Umschulung" des Immunsystems stattfinden, um angelernte und festgefahrene Reaktionsmuster auszulöschen.

Nur wenige allergiekranke Menschen werden in Deutschland richtig behandelt. Die Lebensqualität ist aber schlecht, wenn die Therapie bei starker Allergie nicht entsprechend ist. Auch sehr viele Kinder leiden unter Allergien. Im Durchschnitt sitzen in jeder Schulklasse zwei Kinder mit Asthma und drei Kinder mit Neurodermitis, von den Kindern mit Heuschnupfen ganz zu schweigen.

Naturheilkundliche Behandlung

Für die naturheilkundliche Therapie ist nicht die namentliche Erfassung der Allergie wichtig, sondern der Zustand, der dahinter steht. In der Naturheilkunde lässt sich das Allergieproblem reduzieren auf ein fehlerhaftes Verhältnis von Sensibilität und Irritabilität. Die Sensibilität ist Ausdruck der Reizaufnahme und die Irritabilität ist Ausdruck der Reizbeantwortung.

Bei einer Allergie trifft eine gleichbleibende oder leicht erhöhte Sensibilität auf eine absolut oder relativ erhöhte Irritabilität. Daher wird auf eigentlich geringfügige Reize überschießend reagiert.

In meiner Praxis haben sich folgende Behandlungsmethoden bei Allergien bewährt:

  • Darmsanierung
  • Eigenblutbehandlung
  • Übersäuerung ausgleichen
  • Homöopathika
  • Autonosoden
  • Akupunktur
  • Vit. C Hochdosis – Therapie
  • Verschiedene Ausleitungsverfahren

In nahezu allen Fällen werden diese Therapien kombiniert. Je nach Beschwerdebild, Reaktionslage, Organschwächen, Konstitutionstyp usw. des Patienten behandle ich z.B. mit Eigenblutinjektionen kombiniert mit Injektionspräparaten (z.B. der Fa. Heel, Pascoe, usw.)

Vertrauen Sie meiner langjährigen Erfahrung bei der Behandlung aller allergischen Erkrankungen und vereinbaren Sie einen Termin zu einem ersten Gespräch.